Stadtbibliothek Ladenburg

Hauptstraße 8
68526 Ladenburg
Tel.: 06203/70-211
Fax.: 06203/70-210

E-Mail schreiben


Impressum
Datenschutz






Nachschlagewerke online




onleihe
metropolbib


Metropol-Card
Metropol-Card



Ladenburg Logo



Veranstaltungen für Erwachsene

Möchten Sie nähere Informationen zu einzelnen Veranstaltungen per E-Mail zugesandt bekommen? Sie können sich auf dieser Seite in den Verteiler aufnehmen lassen.


Montag, 17. September 2018, 19.30 Uhr
Lesen Sie auch so gerne …
Gesprächskreis über aktuelle Literatur


Thema des Abends: Vonnegut, Kurt jr.: Schlachthof 5 oder Der Kinderkreuzzug

Dienstag, 18. September 2018, 20 Uhr
Literatur im Glashaus Huben


"Wird's besser, wird's schlimmer? Fragt man sich alljährlich.
Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich."
Ein Erich-Kästner-Abend

Erich Kästner, den die Welt als einen der bekanntesten Kinder- und Jugendbuchautoren Deutschlands kennt, appellierte humorvoll und scharfsinnig oft auch an das Kind im Erwachsenen und an das Gute in uns selbst oder Menschheit allgemein.
Er rief bei seinem Publikum Glück und Rührung hervor wie kein Zweiter und wollte doch als politischer Satiriker gesehen werden.
Erleben Sie einen musikalisch-literarischen Abend mit der Heidelberger Schauspielerin Barbara Kosariszuk, die in Begleitung des Akkordeonisten Werner Ziegler Texte, Gedichte und Chansons des Autors vorstellt.

Veranstaltungsort: Baumschule Huben, Schriesheimer Fußweg 7, Ladenburg
Gemeinsame Veranstalter: Baumschule Huben und Stadtbibliothek Ladenburg

Eintritt: 13 EURO
VVK ab 3. September 2018 bei Baumschulen Huben (Tel. 06203/ 9280-0) und in der Stadtbibliothek Ladenburg (Tel. 06203/70-211)

Dienstag, 25. September, 19.30 Uhr
Trimm-dich fit!

Trainer und Ernährungsberater Holger Meier spricht über moderne Trainingsmethoden anlässlich der Neuerscheinung seines Ratgebers "Das Trimm-dich-Buch"


Das Trimm-dich-Buch ist ein moderner Cross Over aus der guten alten Trimm-dich-Bewegung und dem modernen funktionalen Training. Das Buch steht für eine spaßige Mischung aus funktionalem Basistraining und einer großen Vielzahl an Trainingsplanen, die es jedem interessierten Fitnessenthusiasten ermöglicht, ein effektives Outdoor-Training durchzuführen. Holger Meiers Übungsbeschreibungen fußen in der Trainingslehre, kommen aber alles andere als trocken herüber. Daraus entsteht eine Symbiose, welche wirklich jeder Mensch, der sich bewegen möchte, nutzen kann, egal ob auf dem Trimm-dich-Pfad, im Park oder im Wald.

Holger Meier ist ausgebildeter Personal Trainer und Ernährungsberater. Er hat bereits an über 50 Marathons sowie an diversen Ultraläufen teilgenommen. Als Trainer betreut er in den Bereichen Athletik, Functional Training und Ernährungssteuerung neben Welt- und Europameistern aus den verschiedensten Sportarten auch Manager und Firmen. Darüber hinaus gibt er Fachseminare zu diversen Themen rund um Sport und Ernährung.

Veranstaltungsort: Stadtbibliothek Ladenburg, Hauptstraße 8, 68526 Ladenburg.
Einlass: 19 Uhr
Eintritt (Abendkasse): 7 €
Voranmeldung möglich bei der VHS Ladenburg-Ilvesheim, Tel: 06203 923200

Gemeinsame Veranstalter: VHS Ladenburg-Ilvesheim e.V. und Stadtbibliothek Ladenburg

Montag, 15. Oktober, 19.30 Uhr
Lesen Sie auch so gerne …
Gesprächskreis über aktuelle Literatur


Thema des Abends: Neumann, Constanze: Der Himmel über Palermo

Donnerstag, 25. Oktober 2018, 19.30 Uhr
Bücherherbst 2018 mit Christel Freitag und Dr. Wolfgang Niess


Veranstaltungsort: Stadtbibliothek Ladenburg

Weitere Informationen folgen.

Donnerstag, 8. November, 16 Uhr bis 19 Uhr
Spiel-Zeit! – schenk`s mir!


Kinder und Erwachsene haben heute die Möglichkeit, neue Gesellschaftsspiele kennenzulernen und sich Geschenktipps zu holen. Die Bibliotheksmitarbeiter stellen Neues aus dem Bestand der Stadtbibliothek vor, beraten und geben Empfehlungen für Alterseignungen. Natürlich bleibt dabei genug Zeit, neue Entdeckungen bei einer Proberunde zu testen und auszuprobieren.

Spielen
für Kinder und Erwachsene
Maximale Teilnehmerzahl: 20
Dauer ca. 3 Stunden
Eintritt frei
Ohne Reservierung!

Montag, 12. November, 19.30 Uhr
Lesen Sie auch so gerne …
Gesprächskreis über aktuelle Literatur


Thema des Abends: Grossmann, David: Kommt ein Pferd in die Bar

Dienstag, 20. November, 19.30 Uhr
Wolfgang Niess: Die Revolution 1918/19.
Der wahre Beginn unserer Demokratie

Lesung, Vortrag und Gespäch


»Leider sind wir uns viel zu wenig bewusst, wie sehr unsere heutige Bundesregierung von dem lebt, was die Revolutionsbewegung 1918/19 erkämpft hat. « Wolfgang Niess

Demokratie ist keine Selbstverständlichkeit. Das will Wolfgang Niess mit seinem im Jahr 2017 erschienenen Buch „Die Revolution 1918/19. Der wahre Beginn unserer Demokratie“ verdeutlichen. Seit den 1970erJahren beschäftigt sich der Journalist mit dieser Revolution, ihren Errungenschaften und ihrer Deutung in der Geschichtsschreibung. Gerade heute, in einer politisch turbulenten Zeit, in der rechtes Gedankengut Aufwind bekommt, ist es essenziell, den Anfängen der Demokratie in Deutschland zu gedenken. Die Ereignisse um die Revolution von 1918/19 verdeutlichen, dass Demokratie erkämpft, gehütet und gepflegt werden muss, sonst geht sie verloren oder wird absichtlich beseitigt.

»Für Hitler war die Revolution von 1918/19 der Albtraum, der sich nie wiederholen sollte.« Wolfgang Niess

Hätte die Revolution von 1918/19 den Aufstieg der Nationalsozialisten vereiteln können, wäre sie noch konsequenter und noch durchsetzungskräftiger gewesen? Die Arbeiter- und Soldatenräte stürzten die Monarchie und brachten Deutschland die Demokratie. Damit waren sie den Nationalsozialisten, die sich von Anfang an als Gegenbewegung zur Revolution von 1918/19 verstanden, von Grund auf verhasst. Adolf Hitler hielt kaum eine Rede, in der er nicht das „Verbrechen vom 9. November“ verurteilte, welches aus seiner Sicht der alleinige Grund für die Niederlage des Deutschen Reiches im Ersten Weltkrieg war. Für ihn symbolisierte der November 1918 alles, was er ablehnte, alles, wogegen er Politik machte.

Nicht nur der Sturz der Monarchie und die Ausrufung einer demokratischen Republik sind die Errungenschaften der Revolution, die im November 1918 begann und sich bis in den Mai 1919 zog: Unter anderem die Einführung des allgemeinen, gleichen Wahlrechts auch für Frauen, die Verankerung sozialer Grundrechte in der Verfassung und die Einführung des Achtstundentages für Arbeiter und Angestellte sind ebenso der Führung der Sozialdemokraten zu verdanken. Trotz aller Erfolge konnte die Revolution ihr Potenzial nicht ausschöpfen, wie Wolfgang Niess einräumt. Jahrzehntelang wurde die Revolution von 1918/19 verkannt, vergessen, instrumentalisiert. Daher hält es Wolfgang Niess zum bevorstehenden 100-jährigen Jubiläum an der Zeit, die größte Volksbewegung in der deutschen Geschichte zu würdigen.

»Diese Revolution ist der wirkliche Beginn der Demokratie in Deutschland.« Wolfgang Niess

Dr. Wolfgang Niess, geboren 1952, studierte in Stuttgart und Tübingen Geschichte, Politikwissenschaft, Mathematik und Kommunikationswissenschaften. In seiner Dissertation behandelte er die Deutungen der Revolution von 1918/19 in der deutschen Geschichtsschreibung der vergangenen 100 Jahre. Wolfgang Niess ist leitender Redakteur beim SWR Fernsehen.

Veranstalter und Ort: Stadtbibliothek Ladenburg, Hauptstraße 8, 68526 Ladenburg
Einlass: 19 Uhr

Eintritt: 7 €
Vorverkauf ab 5. November in der Stadtbibliothek Ladenburg (Tel: 06203 70 211)

Montag, 10. Dezember, 19.30 Uhr
Lesen Sie auch so gerne …
Gesprächskreis über aktuelle Literatur


Thema des Abends: Barnes, Julian: Der Lärm der Zeit